EAST - AFNET 4 für Patienten

EAST:

Early treatment of atrial fibrillation for stroke prevention trial (EAST)

Frühe Behandlung von Vorhofflimmern zur Verhinderung von Schlaganfällen

 

 

Informationen für Patienten

Mit der EAST-AFNET 4 Studie wurde untersucht, ob eine frühzeitige Behandlung von Vorhofflimmern das Auftreten von einem Schlaganfall, einer Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) oder Herzinfarkt-typischen Brustschmerzen (sogenannte Angina Pectoris) verhindern kann.

In der Studie wurden bereits zugelassene, empfohlene Behandlungsmethoden für die Therapie von Vorhofflimmern untersucht. Die neue, in der Studie eingesetzte Therapiestrategie bestand darin, dass bewährte Maßnahmen und Medikamente frühzeitiger als bisher üblich angewendet wurden. Damit wurde geprüft , ob durch eine frühzeitige Behandlung ein besserer Verlauf der Herzrhythmusstörung zu erzielen ist.

Der Patienteneinschluss für die EAST-AFNET 4 Studie ist bereits abgeschlossen. Die Nachuntersuchungen wurde im Frühling 2020 beendet und Ergebnisse der Studie werden Mitte 2020 erwartet.

 

Patientenzahl

Geplant: 2745
Eingeschlossen: 2789

Ende Patientennachbeobachtung: 06.03.2020

Beteiligte Länder

Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Tschechien, Schweiz, Spanien

Nach fast einem Jahrzehnt erfolgreicher Teamarbeit liegen die Ergebnisse der EAST – AFNET 4 Studie vor. Damit beantworten wir die Frage, ob eine frühe und umfassende rhythmuserhaltende Therapie in der Lage ist, bei Patienten mit Vorhofflimmern Komplikationen zu verhindern.

Die Ergebnisse der EAST – AFNET 4 Studie wurden heute beim Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) vorgestellt. Die wichtigsten Ergebnisse im Video, präsentiert von Prof. Paulus Kirchhof (English only):

Weiterleitung zum AFNET YouTube Channel

Weitere Informationen finden Sie hier (English only).

Publikationen

Kirchhof P, Camm AJ, Goette A, Brandes A, Eckardt L, Elvan A, Fetsch T, van Gelder IC, Haase D, Haegeli LM, Hamann F, Heidbüchel H, Hindricks G, Kautzner J, Kuck K-H, Mont L, Ng GA, Rekosz J, Schön N, Schotten U, Suling A, Taggeselle J, Themistoclakis S, Vettorazzi E, Vardas P, Wegscheider K, Willems S, Crijns HJGM, Breithardt G, for the EAST–AFNET 4 trial investigators. Early rhythm control therapy in patients with atrial fibrillation. New England Journal of Medicine. Epub 29 Aug 2020. doi: 10.1056/NEJMoa2019422

Haegeli L, Aliot E, Brandes A, Eckardt L, Elvan A, Gulizia M, Heidbuchel H, Kautzner J, Mont L, Morgan J, Ng A, Szumowski L, Themistoclakis S, Van Gelder IC, Willems S, Kirchhof P. The EAST study: redefining the role of rhythmcontrol therapy in atrial fibrillation: EAST, the Early treatment of Atrial fibrillation for Stroke prevention Trial. (Link ist extern)Eur Heart J. 2015 Feb 1;36(5):255-6. doi: 10.1093/eurheartj/ehu476. Epub 2015 Jan 30.

Kirchhof P, Breithardt G, Camm AJ, Crijns H, Kuck K-H, Vardas P, Wegscheider K. Improving outcomes in patients with atrial fibrillation: Rationale and design of the Early treatment of Atrial fibrillation for Stroke prevention Trial. (Link ist extern)Am Heart J 2013; 166(3):442-8. doi:10.1016/j.ahj.2013.05.015

Van Gelder IC, Haegeli LM, Brandes A, Heidbuchel H, Aliot E, Kautzner J, Szumowski L, Mont L, Morgan J, Willems S, Themistoclakis S, Gulizia M, Elvan A, Smit MD, Kirchhof P. Rationale and current perspective for early rhythm control therapy in atrial fibrillation. (Link ist extern)Europace 2011;13:1517-25. DOI:10.1093/europace/eur192.

 

Gesamtverantwortung

Kompetenznetz Vorhofflimmern e.V., Münster, Deutschland

 

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Paulus Kirchhof, Hamburg
Prof. Günter Breithardt, Münster
Prof. Harry Crijns, Maastricht
Prof. John Camm, London

Website

www.easttrial.org

Registrierung

ClinicalTrials.gov:  NCT01288352

ISRCTN:  ISRCTN04708680

EudraCT: 2010-021258-20