NOAH - AFNET 6 für Patienten

NOAH:

Non-vitamin K antagonist Oral anticoagulants in patients with Atrial High rate episodes

Nicht-Vitamin K-abhängige orale Antikoagulanzien bei Patienten mit atrialen Hochfrequenzepisoden

 

 

 

Informationen für Patienten

Das Kompetenznetz Vorhofflimmern verfolgt das Ziel, die Behandlung von Vorhofflimmern zu verbessern, und führt dazu klinische Studien durch. In diesen Studien werden verbesserte Behandlungsstrategien getestet und bewertet. Dazu ist die Mitwirkung von Patienten notwendig.

Wenn Sie einen implantierten Schrittmacher oder Defibrillator haben, können Sie möglicherweise an der NOAH – AFNET 6 Studie teilnehmen. Die Teilnahme erfolgt über ein Studienzentrum in Ihrer Nähe.

Als Studienteilnehmer genießen Sie eine Reihe von Vorteilen:

  • Sie profitieren direkt von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen.
  • Sie erhalten besonders intensive Betreuung durch anerkannte Spezialisten.
  • Sie helfen mit, die Therapie von Vorhofflimmern zu verbessern.
  • Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Erforschung von Vorhofflimmern.

Bitte wenden Sie sich dafür an das folgende Zentrum:

Liste folgt in Kürze.

Inhalt folgt in Kürze.

Publikationen

Bertaglia E, Blank B, Blomstrom-Lundqvist C, Brandes A, Cabanelas N, Dan GA, Dichtl W, Goette A, deGroot JR, Lubinski A, Marijon E, Merkely B, Mont L, Piorkowski C, Sarkozy A, Sulke N, Vardas P, Velchev V, Wichterle D, and Kirchhof P. Atrial high-rate episodes: prevalence, stroke risk, implications for management, and clinical gaps in evidence. Europace. 2019; 0, 1–9. doi:10.1093/europace/euz172

Camm AJ, Simantirakis E, Goette A, Lip GY, Vardas P, Calvert M, Chlouverakis G, Diener HC, Kirchhof P. Atrial high-rate episodes and stroke prevention. Europace. 2017 Feb 1;19(2):169-179. doi: 10.1093/europace/euw279. Epub 2016 Feb 29.

Kirchhof P, Blank BF, Calvert M, Camm AJ, Chlouverakis G, Diener HC, Goette A, Huening A, Lip GYH, Simantirakis E, Vardas P. Probing oral anticoagulation in patients with atrial high rate episodes: Rationale and design of the Non-vitamin K antagonist Oral anticoagulants in patients with Atrial High rate episodes (NOAH-AFNET 6) trial. Am Heart J. 2017 Aug;190:12-18. doi: 10.1016/j.ahj.2017.04.015. Epub 2017 May 3.

Patientenzahl

Geplant: 2686
Eingeschlossen: 1417

Patienteneinschluss läuft seit 21.06.2016

Beteiligte Länder

Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Spanien, Tschechien, Ukraine, Ungarn

Vorhofflimmern ist eine häufig auftretende Form von Herzrhythmusstörungen, die Gerinnsel in den Blutgefäßen verursachen und dadurcheinen Schlaganfall auslösen kann.

Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass schon sehr frühe Stadien des Vorhofflimmerns, sogenannte „atriale Hochratenepisoden“ (AHRE) mit einem erhöhten Schlaganfallrisiko verbunden sind. Diese AHRE können in der Regel nur durch kontinuierliche Überwachung des Herzrhythmus mittels implantierter elektrischer Geräte (z.B. Herzschrittmacher) feststellt werden, die den Herzrhythmus kontinuierlich aufzeichnen. Studien an Patienten mit bekanntem Vorhofflimmern haben gezeigt, dass Blutverdünner (sogenannte orale Antikoagulanzien) Schlaganfälle verhindern können. Es liegen aber nur unzureichende Daten vor, die dies bei Patienten AHREmit atrialen Hochratenepisoden belegen.

Das Ziel der NOAH-AFNET 6 Studie ist es nachzuweisens, dass eine langfristige Blutverdünnung mit dem Medikament Edoxaban d Schlaganfälle verhindern kann. Patienten, die an der NOAH-Studie teilnehmen, werden nach dem Zufallsprinzip einer von zwei Behandlungsgruppen zugeteilt, die entweder Edoxaban oder eine Standardbehandlung erhalten. Voraussetzung für die Teilnahme an der NOAH-Studie ist ein Mindestalter von 65 Jahren und ein elektrisches Implantat (wie ein Herzschrittmacher, Defibrillator oder Herzmonitor). Die Studienteilnehmer wissen nicht, welcher Behandlungsgruppe sie zugeteilt werden. Nach der ersten Einnahme der Studienmedikation bleiben die Patienten für mindestens ein Jahr in der NOAH-Studie und werden alle 6 Monate in ihrem Studienzentrumuntersucht

Gesamtverantwortung

Sponsor:

Kompetenznetz Vorhofflimmern e.V. (AFNET), Münster

 

Wissenschaftliche Leitung

International Chief Investigator:

Prof. Paulus Kirchhof, Birmingham / Münster

Förderung

Diese Studie wird partiell vom  (Link ist extern)Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V. (DZHK) gefördert.

Registrierung

 ClinicalTrials.gov: NCT02618577

 ISRCTN 17309850

EudraCT number: 2015-003997-33